Tagesablauf

An jedem Morgen wird zuerst gemeinsam an einem Tisch gemalt. Das dient der Begegnung mit den anderen und das sich Orientieren und Finden (wer will gleich mit wem spielen, was passiert...)

Die Länge des Malens bestimmen die Kinder selbst.

Danach geht es ins Freispiel. Wer mit wem was spielt findet sich meistens selbst, wir Erzieher/innen helfen nur, wenn es Schwierigkeiten bei der Aufteilung gibt.

Nach der Freispielphase wird das Aufräumerlied gesungen, gemeinsam der Gruppenraum wieder aufgeräumt und dann beginnt der Reigen.

Der tägliche Reigen ist eine Form des Singens, Tanzens und Spielens. Hierbei entstehen Rollenspiele, die in Beziehung zum Jahreskreislauf zusammengestellt werden.

So wird zum Beispiel nach den Sommerferien im Erntereigen das Getreide gedroschen, gemahlen, verbacken und das alles in Liedern und Bewegungen, die wir  zusammen im Kreis ausführen.
Nach dem Reigen geht es dann zum Frühstück. Das Frühstück ist nicht nur eine einfache Nahrungsaufnahme, sondern ein gemeinsames Ritual, und als solches in den Tagesablauf eingebunden. Das bedeutet, dass alle Kinder gemeinsam mit den Erzieher/innen frühstücken.

Und nach dem Frühstück werden die Buddelhosen angezogen, und es geht ab nach draußen. Und das bei (fast) jedem Wetter! (Es gibt nur drei oder vier Tage im Jahr, in denen das nicht möglich ist, weil es so regnet, dass einem das Wasser in den Gummistiefeln stehen würde!)

Je nach Jahreszeit (z.B. im Frühsommer, wenn es schon sehr warm ist) gehen wir oft auch gleich nach draußen, frühstücken dort und auch der Reigen findet dann, wie der gesamte Tagesablauf, unter den Bäumen statt.

Abschluss des Kindergartentages ist das Erzählen eines Märchens oder gemeinsame Fingerspiele. Dieser Abschluss findet gemeinsam statt, erst danach gehen die Kinder zu ihren Eltern in den Hof, wo sie abgeholt werden.

 

Der Jahreskreislauf

Der Tagesablauf ist eingebettet in einen Jahreskreislauf, der sich auch im Jahreszeitentisch und den Themen der Reigen darstellt.

Die Reigen sind abgestimmt auf die vier Jahreszeiten und auf die Jahreszeitenfeste:

das Frühlingsfest (Fasching),
das Johannisfest (Sommerfest),
das Michaelsfest (Erntedank),
den Laternenlauf
(St. Martin)
und die Adventszeit
(Adventsgärtlein / Reigen der Weihnachtszeit).